Das Beste von Kirgisistan: Entdecken Sie die schönen Seen, Steppe & Historische Städte - 8 Tage (SR-05)

Kirgisistan liegt mitten im Herzen Zentralasiens – mit seinen unschlagbaren Berglandschaften und der Hirten- und Nomadenkultur auf den ausgedehnten, grünen Sommerweiden des Landes. Für Westler ist Kirgisistan das bequemste Reiseland der Region, da eine Einreise ohne Visa erfolgt, ein großes Netzwerk an Gastfamilien existiert und zusätzlich die Möglichkeit besteht, Souvenirs zu erwerben. Die typische Reisezeit liegt im Frühling, Sommer oder Herbst, wenn Straßen und Wanderwege im Normalfall offen sind. Diese achttägige Tour beinhaltet sowohl den Besuch der Hauptstadt Bischkek mit ihren Museen und Restaurants als auch Ausflüge zu den schönsten Seen, Schluchten und Steppenländern Kirgisistans.


Tag 1. Bischkek
Bei Ihrer Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel transferiert. Ihr Kirgisistan-Abenteuer beginnen Sie mit einen Trip in den Ala-Artscha-Nationalpark. Sie werden auch die Hauptattraktionen Bischkeks kennenlernen.
Tag 2. Bischkek – Son-Kul See
Am zweiten Tag werden Sie die Gastfreundlichkeit und typische Lebensweise der kirgisischen Nomaden kennenlernen. Abendessen und Übernachtung erfolgen in einem traditionellen Yurt-Camp.
Tag 3. Son-Kul See – Tasch Rabat Karawanserei
Heute geht es mit dem Auto über den Moldo Ashuu Bergpass (3.665m), wo sich Ihnen atemberaubende Ausblicke bieten werden. Zu Mittag essen wir bei einer ansässigen Familie in der alten Garnisonsstadt Naryn. Anschließend reisen Sie nach Tasch Rabat.
Tag 4. Tasсh Rabat Caravanserai – Naryn – Kochkor
Wir fahren nach Naryn – berühmt für die traditionelle Zelt-Herstellung sowie die doppelt gelegten Shyrdak-Teppiche aus Filz – und besuchen die zentrale Moschee, den Stadtplatz sowie die ansässige Kunstgallerie.
Tag 5. Kochkor – Jeti Oguz Schlucht – Karakol
Heute machen wir einen Ausflug zur malerischen Jeti Oguz Felsformation. Felsen mit den Namen „Das Gebrochene Herz“ und „Sieben Stiere“ sind zum Symbol der Yssykköl-Region geworden.
Tag 6. Karakol - Tscholponata
Karakol ist die viertgrößte Stadt Kirgisistans und ein wichtiges Touristenziel. In der Stadt werden wir die Dunganen-Moschee, die russisch-orthodoxe Kathedrale sowie das Przhevalsky-Museum besichtigen. Die Übernachtung erfolgt in einem Hotel am Seeufer.
Tag 7. Tscholponata – Bischkek
Heute fahren wir entlang des Seeufers zurück nach Bischkek. Auf dem Weg dorthin halten wir am Burana-Turm, eines der ältesten Minarett-Bauwerke seiner Art in Zentralasien. Die Übernachtung erfolgt in einem Hotel in Bischkek.
Tag 8. Bischkek
Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie für Ihren Heimflug zum Flughafen transferiert.
Detaillierte Beschreibung der Tour

Überblick
  • Saison: Sommer
  • Tage: 8
  • Gruppengröße: 4-12
  • Reisebedingungen:   Leicht

Tag 1. Bischkek
Bei Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrem Führer und Fahrer erwartet und zu Ihrem Hotel transferiert. Ihr Kirgisistan-Abenteuer beginnen Sie anschließend mit einen Trip in den Ala-Artscha-Nationalpark (45 Kilometer Wegstrecke), wo Sie entlang des Ala-Artscha-Flusses und seiner Zuflüsse durch die faszinierende Berglandschaft wandern können. Nach einem Picknick geht es zurück in Richtung Hauptstadt, inklusive eines Stopps am Kabanbai Batyr Mausoleum. Sie lernen die Hauptattraktionen Bischkeks kennen, wie beispielsweise den Ala-Too Platz, das Staatliche Historische Museum, das kirgisische Weiße Haus, das Parlament, die Lenin-Statue sowie den Wechsel der Ehrengarde. (A)
Tag 2. Bischkek – Son-Kul See
Am zweiten Tag werden Sie die Gastfreundlichkeit und typische Lebensweise der kirgisischen Nomaden kennenlernen. Um dorthin zu gelangen, reisen Sie durch die Boom-Schlucht, passieren das Orto-Tokoy Wasserreservoir und überqueren den Pass des Kalmak-Ashuu-Berges (3.445m), bevor Sie mit einer kirgisischen Familie zu Mittag essen. Abendessen und Übernachtung erfolgen in einem traditionellen Yurt-Camp. Fahrstrecke - 360 km. (F / M / A)
Tag 3. Son-Kul See – Tasch Rabat Karawanserei
Heute geht es mit dem Auto über den Moldo Ashuu Bergpass (3.665m), wo sich Ihnen atemberaubende Ausblicke bieten werden. Zu Mittag essen wir bei einer ansässigen Familie in der alten Garnisonsstadt Naryn. Anschließend reisen Sie nach Tasch Rabat, um eine alte Karawanserei zu besuchen. Diese gewaltige ummauerte Herberge an der Karawanenstraße diente Kaufleuten und Reisenden einst als Unterkunft und stammt aus dem 15. Jahrhundert. Sie ist weltweit eine der am besten erhaltenen Sehenswürdigkeiten der so genannten Seidenstraße. Fahrstrecke - 280 km. (F / M / A)
Tag 4. Tasсh Rabat Caravanserai – Naryn – Kochkor
Wir fahren nach Naryn – berühmt für die traditionelle Zelt-Herstellung sowie die doppelt gelegten Shyrdak-Teppiche aus Filz – und besuchen die zentrale Moschee, den Stadtplatz sowie die ansässige Kunstgallerie. Vielleicht wollen Sie sich einen Teppich zulegen? Beliebt sind vor allen Dingen Naturmotive mit Tieren oder Berglandschaften. Im Anschluss setzen wir unsere Reise in Richtung des Dorfes Kochkor fort, überqueren den Dolon-Pass (3.030m) und besuchen einen Kunsthandwerk-Shop. Fahrstrecke - 230 km. (F / M / A)
Tag 5. Kochkor – Jeti Oguz Schlucht – Karakol
Heute machen wir einen Ausflug zur malerischen Jeti Oguz Felsformation. Am nördlichen Hang des Terskey Ala-Too Gebirges liegt sie bei 2.200 Metern Höhe in einem idyllischen Tal, 25 Kilometer südwestlich von Karakol. Die ungewöhnlich roten Sandsteinformationen bieten Ihnen atemberaubende Fotomotive. Felsen mit den Namen „Das Gebrochene Herz“ und „Sieben Stiere“ sind zum Symbol der Yssykköl-Region (Issyk Kul) geworden und wirken wie gemalt. Unser Abendessen genießen wir bei einer ansässigen Familie und wir übernachten in einem Gasthaus. Fahrstrecke - 270 km. (F / M / A)
Tag 6. Karakol - Tscholponata
Karakol ist die viertgrößte Stadt Kirgisistans und ein wichtiges Touristenziel. Die Stadt ist Ausgangspunkt für zahlreiche Besucher, die es zum Wandern, Trekking, Skifahren oder Mountainbiking in das Hochgebirge Tian Shan zieht. In der Stadt werden wir die Dunganen-Moschee, die russisch-orthodoxe Kathedrale sowie das Przhevalsky-Museum besichtigen. Außerdem sehen wir einige skythisch-nomadische Grabhügel und Felszeichnungen. Zu Mittag kehren wir in ein lokales Café ein. Das Abendessen sowie die Übernachtung erfolgen in einem Hotel am Seeufer, wo Sie auch Zeit für einen Strandbesuch haben werden. Fahrstrecke - 150 km. (F / M / A)
Tag 7. Tscholponata – Bischkek
Heute fahren wir entlang des Seeufers zurück nach Bischkek. Auf dem Weg dorthin halten wir am Burana-Turm, eines der ältesten Minarett-Bauwerke seiner Art in Zentralasien. In Burana finden sich die Ruinen der historischen Stadt Balasagun, der Hauptstadt der Karachaniden-Dynastie im 11. und 12. Jahrhundert. Heute glaubt man, dass die Bedeutung der Stadt damals so groß war, dass selbst die Horden Dschingis Khans auf ihre Vernichtung verzichteten. Unser Mittagessen nehmen wir am heutigen gemeinsam Tag mit einer einheimischen Familie ein. Die Übernachtung erfolgt in einem Hotel in Bischkek. Fahrstrecke - 280 km. (F / M / A)
Tag 8. Bischkek
Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie für Ihren Heimflug zum Flughafen transferiert. (F)


Möchten Sie an anderen Daten reisen?
Weiter unten finden Sie unsere Termine für die Gruppentouren. Wenn Sie an einem anderen Datum reisen möchten, informieren Sie uns bitte, und wir werden uns bei Ihnen mit einem Angebot melden. Möglicherweise gibt es zusätzliche Kosten für eine private Tour, das hängt aber von der Anzahl der reisenden Personen und Ihrer Reisewünsche ab.

 

Sha Palace***, Bischkek
Das Hotel Sha Palace liegt in Bischkek, etwa 8 Minuten zu Fuß entfernt vom Alato-Platz und dem „Bischkek Park Einkaufszentrum“. Der Bahnhof von Bischkek liegt 3 Kilometer und der internationale Flughafen Manas 30 Kilometer entfernt.
Jedes Zimmer ist mit einem TV und einer Klimaanlage, sowie mit einem privaten Badezimmer mit Föhn und kostenlosen Toilettenartikeln ausgestattet.

Im Sha Palace stehen Ihnen eine 24 Stunden besetzte Rezeption sowie eine Bar zur Verfügung. Das Hotel offeriert kostenlose Parkplätze und kostenlosen Internetzugang. Es handelt sich um ein Nichtraucher-Hotel.

AUSSTATTUNG
  • Bar, Restaurant (à la carte), Zimmerservice
  • 24 Stunden besetzte Rezeption
  • Express check-in /check-out
  • Aufzug
  • Klimaanlage
  • Gepäckaufbewahrung
  • Wäsche- und Bügelservice
  • Kostenloses Internet ist überall zugänglich


Royal Beach Hotel***
Das Royal Beach Hotel wurde im Juni 2002 eröffnet. Es liegt an einem wunderschönen Ufer des Issyk-Kul-Sees, 235 Kilometer von Bischkek entfernt und mit einer Fläche von 17 Hektar. Das Hotel ist umgeben von schönen Bäumen und Blumengärten. Es verfügt über 65 elegant eingerichtete Zimmer in einem 3-stöckigen Gebäude, darunter 6 3-Bett-Suiten, 8 2-Bett-Suiten, 1 1-Bett-Suite, 33 Doppelzimmer und 16 Dreibettzimmer.

Das Hotel verfügt über ein kleines Hallenbad.

AUSSTATTUNG:
  • Internetanschluss
  • Fitnesszentrum
  • Hallenbad
  • Billard
  • Tennisplatz


Ak-Sai- Jurten Lager
Das Jurten Lager „Ak-Sai“ liegt am nördlichen Ufer des Issyk Kul-Sees, etwa 20 Kilometer vom Tolok Pass entfernt. Es besteht aus 10 Jurten, einschließlich einer Speise- und einer Bar-Jurte. Die Innenausstattung ist traditionell kirgisisch. In den Jurten sind traditionelle Filzteppiche, die sogenannten „Shyrdaks“, ausgelegt. Neben der nationalen Küche werden ebenfalls europäische und vegetarische Gerichte serviert. Das Jurten-Lager nutzt Sonnenenergie zur Erwärmung des Wassers; hierfür wurden mehrere Solarzellen installiert.

Die Jurten können 4-6 Personen beherbergen. Die Toiletten befinden sich außerhalb; Duschen sind nicht verfügbar. Gegen einen Aufpreis kann die lokale Sauna benutzt werden (aufgeheizter Raum mit heißem Wasser für den Aufguss). Der Aufpreis hierfür sind 5-7 US Dollar.

AUSSTATTUNG IN DEN JURTEN:
  • Waschbecken
  • Paravent
  • Ausklappbare Betten mit warmen Decken und Schlafsäcken
  • Kleiderhaken, Stuhl für die Gepäckablage
  • Auf Nachfrage sind auch Wärmflaschen erhältlich


Tasch Rabat-Jurten Lager
Das Jurten Lager Tasch Rabat liegt 90 Kilometer von Naryn und 100 Kilometer vom Torugart entfernt. In 9 Kilometer südlicher Entfernung liegt die Straße, welche zur kirgisisch-chinesischen Grenze führt. Nach einer Fahrt von nur 10 Minuten erreicht man eine alte Karawanserei – eines der alten Relikte der Seidenstraße.

Das Lager besteht aus 6 Jurten. Jede Jurte ist mit 5-6 Schlafplätzen in Form von hölzernen Betten mit warmen Decken und Bettwäsche ausgestattet. Alle Jurten verfügen über einen Ofen zum Heizen.


Das „Green Yard“- Gasthaus
Das „Green Yard“-Gasthaus ist ein preisgekrönter Familienbetrieb, der am Fuße des Tian Shan-Gebirges in Karakol liegt. Diese Unterkunft eignet sich als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Jety-Oguz, Karakol und die Ak-Su-Schluchten, die sich südlich von Karakol durch die Berge ziehen. Das „Green Yard“ ist 5 Minuten vom Stadtzentrum sowie den Ufern des Issyk-Kul Sees entfernt. Für Wintersportfans bietet sich das neue Ski-Zentrum an der Skipiste von Karakol, in nur 30-minütiger Entfernung, an.

Das ganzjährig geöffnete „Green Yard“-Gasthaus verfügt über 15 Zimmer. Jedes Zimmer ist ausgestattet mit Satelliten-TV, Toilette und Dusche mit heißem und kaltem Wasser, Föhn. Fenster zu Südseite bieten einen wunderschönen Blick auf das Tian Shan-Gebirge.

AUSSTATTUNG
  • Mahlzeiten auf Nachfrage (kein Restaurant)
  • Nichtraucher-Zimmer
  • Familienzimmer verfügbar
  • Außenparkplätze
  • Sauna
  • Wäscheservice
  • Internetanschluss


Gastfamilien
Einzel- oder Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad. Dies ist eine einmalige Chance um Einheimische kennenzulernen und zu beobachten wie die Kirgisen ihr tägliches Leben gestalten und ihre Traditionen ausüben. Gastfreundschaft wird hierbei groß geschrieben und allen ausländischen Gästen wird große Herzlichkeit entgegen gebracht. Die Kirgisen sind stolz auf ihre gastfreundliche Tradition, was dies mit Sicherheit zu einem Höhepunkt Ihrer Reise machen wird.





Alternative Touren
Ein klassischer Seidenstraßen-Trip nach Usbekistan - Taschkent, Samarkand, Buchara, Shahrisabz, Khiva (SR-04) Unser klassischer Seidenstraßen-Trip nach Usbekistan, mitten ins Herz Zentralasiens, führt Sie zurück in einen vielschichtigen Abschnitt der Geschichte. Die siebentägige Reise erforscht das kulturelle und spirituelle Erbe der alten Karawanenstraßen.

7 Tage
Die ultimative Mongolische Jeep Tour: Ulaanbaatar - Gobi - Karakorum - Hustai (MN-01) Diese aufregende 15-Tage-Tour vereint das Beste aus Folklore, Geschichte und Natur der modernen und historischen Mongolei. Ist das das wilde Abenteuer, das Sie suchen? Dann seien Sie Teil dieser spannenden Mongolei-Erkundungstour!

15 Tage

Die klassische Vier-Rad-Abenteuerreise in das Herz der Wüste Gobi (MN-06) Auf dieser unvergesslichen Reise durch die Gobi ähnelt kein Tag dem anderen und Sie lernen die komplexe Natur der berühmten Wüste kennen - Khongor Sanddünen, Bajandsag - Flammenklippen, Karakorum... Hier erleben Sie eine Straßenreise wie keine andere!

9 Tage
Trans-Mongolische Ost-West-Route: Peking – Ulan Bator – Baikal – Jekaterinburg – Moskau – St. Petersburg (TS-17) Beginnen Sie Ihre epische Transmongolische Entdeckung aus Asien und reisen von geheimnisvollen China durch endlose mongolische Steppe nach Sibirien in Russland. Ihre Tour endet in St. Petersburg - eine der schönsten Städte der Welt mit den majestätischen Palästen.

20 Tage